Page 24

FD_07_05

Höhere Geschwindigkeit und Genauigkeit KJ Industries A/S (Esbjerg V, DEN) präsentiert auf der IFFA die Weiterentwicklung der renommierten vollautomatischen Grobzerlegeanlage, die auf dem Vision-System basiert. Diese Maschine kombiniert hohe Geschwindigkeiten mit großer Genauigkeit und steigert somit den Ertrag steigern. Die Grobzerlegeanlage hat schon eine Rekordgeschwindigkeit von bis zu 800 Schlachtkörpern pro Stunde erreicht und ist dabei erheblich präziser als eine manuelle Produktionslinie, die 300 Schlachtkörper pro Stunde verarbeitet. Bisherige Kunden konnten zwei Produktionslinien zu einer zusammenfügen oder eine Nachtschicht abschaffen. Diese Säge, die bis zu 1400 Mittelstücke pro Stunde verarbeiten kann, benutzt auch die hoch entwickelte Vision-Technologie, um jede Einheit zu prüfen, bevor der Schnitt genau an der richtigen Stelle platziert wird. Weitere Vorteile sind die einfache Reinigung dank der offenen Struktur, der niedrige Wartungsaufwand und der schnelle Klingenaustausch. Kunden haben auch großes Interesse an der neuen Version des Loinpuller von KJ Industries gezeigt, welcher den Kotelettspeck der Koteletts sehr präzise abtrennt. Die Maschine spart nicht nur viel manuelle Arbeit, sondern ist außerdem sehr stabil und präzise, was dazu führt, dass der Ertrag bei der Verarbeitung von Kotelett steigt. Greater speed and accuracy KJ Industries A/S (Esbjerg V, DEN) presents at IFFA the further development of KJ‘s acclaimed fully automatic primal cutting machine based on the Vision system. This machine has proven its ability to combine high speeds with great accuracy, thereby increasing yield. The primal cutting machine has already achieved recordbreaking speeds of up to 800 carcasses an hour and is considerably more precise than a manual line doing 300 carcasses an hour. Past customers have been able to combine two lines to just one, or to eliminate a night shift. KJ Industries has also continued work on its chine bone saw so that it now rivals the primal cutting systems for speed. Capable of processing up to 1400 middles an hour, this saw also uses the sophisticated Vision technology to inspect each unit before placing the cut exactly where it should be. Other highlights include easy cleaning thanks to the open structure, low overall maintenance, and rapid blade replacement. Clients have also shown great interest in the new version of the KJ Industries Loin Puller, which offers precise cutting of the fat layer on loins. The machine not only saves a great deal of manual labor, it is also very stable and accurate. D KJ Industries 9.0 A06 Rezeptur für gesunde Wurst 3-Achs-Roboter und KLT-Greifer Intralogistik aus Stahl und Edelstahl – hierauf hat sich die MFI AG (Benningen, GER) spezialisiert und produziert unter anderem Förder- und Lagersysteme, Regalbediengeräte und Sondermaschinen oder Komponenten aus Edelstahl mit der entsprechenden Software, welche in der Lebensmittelbranche eingesetzt werden. Neuestes Produkt ist der von MFI komplett entwickelter 3-Achs-Roboter EOR. VA mit Option auf eine vierte Achse, der im Gegensatz zu einem Standardroboter problemlos im Lebensmittelbereich eingesetzt werden kann. EOR.VA entspricht dem Hygienestandard und kann auch bei einer geringen Deckenhöhe und in kritischen Temperaturbereichen eingesetzt werden. Da kein Schutzanzug für den Roboter erforderlich ist, entstehen für den Betreiber in diesem Aspekt keine Folgekosten. MFI hat einen vielseitig einsetzbaren Greifer für alle gängigen Kleinteileladungsträger (KLT)-Typen entwickelt. Er kann nicht nur Boxen depalettieren, sondern auch Kartons ansaugen. Alle gängigen KLTFormate, mit unterschiedlichen Höhen, werden nach dem Einlauf der Palette in die Depalettierstation vollautomatisch abgearbeitet. Der von MFI entwickelte KLTGreifer ist in der Lage, eine frei gebildete Palette mit unterschiedlichen KLTGrößen und KLT-Höhen komplett zu depalettieren. Optional kann das Greifsystem mit zusätzlichen Sauggreifern ausgerüstet werden. 3-Axis Robot and Multi-purpse Gripper MFI AG (Benningen, GER) has specialised in steel and high-grade steel intralogistics and produces e.g. conveyor and warehouse systems, bay operating units and special machines from high-grade steel, along with the associated software used in the food industry. The latest product is EOR.VA, the 3-axis robot with an optional fourth axis. Unlike standard robots, this proprietary development is safe to use in the food industry. EOR.VA can also be used with low ceiling heights and in critical temperature ranges and has, especially for use in the food industry, far fewer limitations in terms of handling weight and range than a standard robot. Because the robot can be used without overalls, the operator has no follow-up costs in this respect. With EOR. VA, MFI AG is aiming to place on the market a device with multiple axes, which can be used anywhere in the food industry even with open products and which satisfies the required hygiene requirements. The company has developed a multi-purpose gripper for all standard small part carriers. Able to depallet boxes and suction cartons too. All standard small part carrier formats, with differing heights, are handled automatically once the pallet arrives in the depalleting station. The small part carrier gripper is mounted on an industrial robot. First, a camera system integrated into the gripper determines the height and rough position of the tallest small part carrier – regardless of its position on the pallet. D MFI 9.0 A86 24 Verarbeiten · Processing Welcome again ! IFFA Frankfurt Hall 4.0 Stand C11 www.kalle.de Ein Ergebnis des umfangreichen Projekts der dänischen Fleischforschungsanstalt, Danish Meat Research Institute, wird von Nordic Sugar A/B (Kopenhagen, DEN) auf der IFFA präsentiert: Wiener Wurst mit 10 % Fett, die eine nährwertbezogene Ballaststoffangabe zu ihren Vorteilen zählen kann. Die Wurst mit Roggenkleiegehalt ist mit konzentrierter Zuckerrübenfaser, Fibrex®, angereichert. Das Ergebnis ist eine schmackhafte Wurst mit einem Ballaststoffgehalt von 3 %. Die Zusammenarbeit zwischen der Danish Meat Research Institute (DMRI) und Nordic Sugar, dem Hersteller der Zuckerrübenfaser Fibrex®, basiert auf einem dreijährigen Projekt in der DMRI, das die Grundlage für neue gesunde, sättigende und schmackhafte Fleischprodukte bildet. Sowohl tierische Eiweißstoffe als auch Ballaststoffe geben eine erhöhte Sättigung. Auf diese Weise wurden die Rezepturen für eine gesunde Wurst mit Ballaststoffen und optimiertem Geschmackserlebnis. Die Zuckerrübenfaser Fibrex® hat mit 67 % einen hohen Ballaststoffanteil (1/3 lösliche Ballaststoffe) und erhöht somit der Ballaststoffanteil in vielen Produkten, wie z.B. Backwaren und Zerealien. A healthier sausage One of the results from an extensive project by Danish Meat Research Institute will be presented at IFFA by Nordic Sugar A/B (Kopen hagen, DEN): a healthier low-fat wiener sausage with 10 % fat, which will now have a nutritional fibre claim added to its list of advantages. The sausage with rye bran fibre is now boosted with concentrated sugar beet fibre, Fibrex®. The result is a tasty sausage with a 3 % fibre level. Yield and cost savings are also working in its favour. The cooperation between Danish Meat Research Institute (DMRI) and Nordic Sugar, producer of sugar beet fibre Fibrex® is based on the results from a 3-year project at DMRI for which the aim has been to provide a basis for new healthy, satiating and tasty meat products. Both animal proteins and dietary fibre promote satiety and these nutritional benefits can be utilized in new food product development. This has resulted in healthy fiber sausage formulations. In order to ensure market potential, new healthy meat formulations must meet consumer demands and preferences in terms of sensory quality. Since Fibrex sugar beet fibre has a high concentration of 67 % fibre (1/3 soluble), it is easy to boost the fibre content of many products such as bakery, cereals. D Nordic Sugar 4.0 C71


FD_07_05
To see the actual publication please follow the link above